Veranstaltungen

Selbstmarketing für Freiberufler und Selbständige

Der Sprung in die Selbstständigkeit erfordert Mut, Ausdauer und Tatendrang. Wer selbstständig ist, muss selbst aktiv werden und sich und seine Produkte vermarkten. Es gibt keine perfekte Strategie zum Selbstmarketing. Doch wer seine Stärken kennt, sich mit einem klaren Profil präsentiert und die einzelnen Aspekte der Vermarktung aufeinander abstimmt, wird gesehen und ist auf lange Sicht erfolgreich.

Wie möchte ich am Markt gesehen werden?
Wer ist meine Zielgruppe und wie erreiche ich diese?
Wie stelle ich mein Angebot inhaltlich und grafisch am besten dar? etc ...

Wir zeigen Wege und Sie finden Antworten im Dschungel von Selbstdarstellung und Vermarktung. Der Workshop ist praxisorientiert und anschaulich gestaltet.
mit Marte Sach Kommunikations- designerin www.sachdesign.de

Termin: 21.11.2020 10-18 Uhr
Kursgebühr: 150 Euro

„Sich GUT fühlen kommt von gut fühlen …“

Die aktuelle Situation bringt unser aller Leben ganz schön durcheinander! Wie gut es uns gelingt mit dieser besonderen Situation zurecht zu kommen, hängt unter anderem maßgeblich davon ab, wie gut wir fühlen können, ob wir die Gefühle, die in uns ausgelöst werden, wahrnehmen, zuordnen und (den Energiefluss) zulassen können.

Gefühle haben die Funktion, uns Energie zur Verfügung zu stellen, um mit Situationen oder Problemen umzugehen. Nicht ausgedrückte Gefühle blockieren unseren Energiefluss, sie verhindern nicht nur Problemlösung und Glücksempfinden, sondern lösen Stress (seelische Anspannung/ Belastung) aus.

Im Folgenden möchte ich mit einem kurzen Impulsreferat herleiten, was in der besonderen Situation von Bedeutung ist. Warum ist diese Krise anders als andere?

Wie gehe ich mit mir selbst um in dieser Situation?

Wie können Mitmenschen begleitet und unterstützt werden?

Worauf ist im Besonderen zu achten?

Woran kann man auch unauffällige Stressreaktionen erkennen?

Termin: 17.09.2020 18-19:30 als Onlineseminar
Anmeldung über Ev. Familienbildung Norderstedt
Kirchplatz 1, 22844 Norderstedt
040/5256511, info@fbs-norderstedt.de

Offizieller Einführungskurs in die Transaktionsanalyse der „101“

Die Transaktionsanalyse (TA) ist eine Persönlichkeits- und Interaktionstheorie mit den Anwendungsfeldern Beratung, Pädagogik/Erwachsenenbildung, Organisationsentwicklung und Psychotherapie. Sie wurde in den sechziger Jahren von dem amerikanischen Psychiater Eric Berne entwickelt und ist aktueller und handlungsleitender denn je!

Die Einführung vermittelt einen Überblick über grundlegende Konzepte und Modelle der Transaktionsanalyse. TA hilft in Zeiten von allgemeiner Verunsicherung und globalen Veränderungen das menschliche Miteinander konstruktiv zu gestalten, klare Kommunikation zu ermöglichen und uns selbst oder Systeme, in denen wir leben, besser zu verstehen.

Ich werde den Kurs praxisorientiert und anschaulich gestalten. Fragestellungen aus dem eigenen persönlichen, beruflichen oder ehrenamtlichen Hintergrund können gerne eingebracht werden. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Zielgruppe: Beschäftigte aus psychosozialen und pädagogischen Berufen, aus dem Management, ehrenamtlich Tätige sowie Interessierte, die TA kennenlernen möchten. Der Kurs ist der erste Baustein zu einer Weiterbildung in Transaktionsanalyse und wird zertifiziert.

Termine: 06.11.2020 15-20 Uhr und 07.11.2020 09 - 16 Uhr
Anmeldung über: VHS Henstedt Ulzburg
Kurs Nr: AN 57.30
Kursgebühr 250 Euro

„Ich bin mein eigenes Instrument“ – Wie wir Lebenspläne verändern können

In der Welt der Musik wären wir Instrumente. Im Kontakt und bei der Arbeit mit anderen Menschen erzeugen wir Resonanz, indem wir etwas in uns und dem/der Anderen zum „Klingen“ bringen.

Die Partitur des Lebens erkennen und lesen lernen

Ähnlich verhält es sich auch mit unserem eigenen Lebensskript. Wir können es verstehen als eine Partitur, ein geschriebenes Musikstück. Mit unserem Instrument spielen wir es über die Jahre immer wieder, mal ist unser Instrument ein wenig verstimmt, manchmal spielen wir die Noten etwas länger, lauter, kürzer. Aber das Musikstück hat immer den gleichen Anfang, einen Spannungsbogen und auch das gleiche Ende.

In der Kindheit aufgestellt, als junger Erwachsener weiter geprägt, durchlaufen wir es immer wieder in den verschiedensten privaten und beruflichen Kontexten. Die Umgebung ist immer anders, der Ablauf und der Ausgang immer gleich. Manchmal fragen wir uns: „Warum schätzt der Kunde/ Kollege/ Patient meine Arbeit nicht? Ich habe doch so viel dafür getan.“ Eigene Verhaltensanteile daran liegen unter Umständen im eigenen Lebensskript verborgen. Vielleicht hatten wir es schon damals schwer, es unseren Bezugspersonen recht zu machen, um Anerkennung oder Zuwendung zu bekommen. Heute versetzen wir uns unbewusst selbst in die gleiche Situation. Sind diese Verhaltensanteile heute noch realistisch oder haben wir die Option, sie zu verändern? Wollen wir die Partitur unseres Lebens umschreiben und unserem Instrument neue Töne beibringen? Auf diese und weitere Fragen wollen wir gemeinsam Antworten finden und neue Möglichkeiten entwickeln.

Den wichtigen Fragen zum eigenen Selbst nachgehen

Bleiben wir beim Bild des Instrumentes: Es bedarf einer guten Pflege und einer kontinuierlichen Inspiration, um immer wieder neue klangvolle Töne zu erzeugen. So ist und bleibt das Instrument dauerhaft kraftvoll einsetzbar.

  • Wer bin ich?
  • Wo stehe ich zurzeit?
  • Wie beeinflusst meine Vergangenheit mein aktuelles Denken, Fühlen und Handeln?
  • Was treibt mich an?
  • Was hindert mich, was schränkt mich ein?

Diesen Fragen möchten wir in unserem Workshop nachgehen. Wir bieten einen geschützten Rahmen, schöpfen aus den Ressourcen der Gruppe und ermöglichen einen interaktiven Selbsterfahrungsprozess. Theoretisch eingebettet wird der Workshop in die Theorie des „Lebensskriptes“ (TA), die relationale Transaktionsanalyse und methodisch unterstützt mit dem Züricher Ressourcenmodell.

Termine in Kürze
Praxis Mühlenweg 143, 22844 Norderstedt
Preis: 350,- EUR

Ausbildungsgruppe I Termine2020:

17.02. + 18.02.2020
20.03. + 21.03.2020
17.04. + 18.04.2020
14.08. + 15.08.2020
23.10. + 24.10.2020
04.12. + 05.12.2020

Ausbildungsgruppe II Termine 2020:

08.03.2020
29.03.2020
26.04.2020
14.06.2020
16.08.2020
27.09.2020
01.11.2020
22.11.2020 (Ausweichtermin)
Info bei TA Ausbildung, Anmeldung nur über Vorgespräch

Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Transaktionsanalyse:
MACHT. RAHMEN. SINN. Transaktionsanalyse 2021

Lebendiger Dialog kennzeichnet auch viele Begegnungen von Praktiker*innen der Transaktionsanalyse. Inspiriert von dem „Rahmenbau“ (Haus-Rucker-Co, documenta 1977) entstand unser Kongressthema 2021 Macht. Rahmen. Sinn. Zur Zeit seines Entstehens wussten wir noch nichts von den Auswirkungen der Corona Pandemie auf unser persönliches Leben mit allen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Implikationen. Umso mehr erscheint das Kongressthema an Aktualität für unseren Alltag gewonnen zu haben.

Wir laden Euch herzlich dazu ein, die Tage des Kongresses miteinander zu verbringen - sowohl vor Ort als auch online - und Eure Ideen zu den unterschiedlichen Workshop-Formaten einzubringen. Gemeinsam wollen wir über Sinn, Macht und Rahmen, über den Sinn von Macht, die Macht von Rahmen, den Rahmen von Macht … ins Gespräch kommen. Dazu möchten wir Formate anbieten wie

  • Vorträge
  • Workshops
  • Themenspaziergänge
  • Digitale Ideen

Termin 14.05.-16.05.2021 in Kassel

Anmeldung über www.dgta.de

Entwicklungspsychologie 0-5 Jahre

Wie können Eltern und Betreuungspersonen die Entwicklung der Kinder mir ihren eigenen Möglichkeiten fördern? Wir gehen den Fragen nach:

  • Woran erkenne ich psychische Entwicklungsauffälligkeiten und -verzögerungen?
  • Welche Ansätze gibt es, die psychologische Entwicklung der Kinder zu verstehen?
  • Wie können Kinder in ihrer häuslichen Umgebung (Kindertagespflege und zu Haus) unterstützt werden?

29.10.2020 19-21 Uhr (evtl. als Onlineseminar)
Ev. Familienbildung Norderstedt
Kirchplatz 1, 22844 Norderstedt
040/5256511, info@fbs-norderstedt.de

Offen, für alle diejenigen, die diese Altersgruppe betreuen

nach oben